Facebook
YouTube

Ostheopathische Sprechstunde

Eine Schwangerschaft bringt zahlreiche Veränderungen mit sich und  der Körper stellt sich auf diese u.a.  körperlich, strukturell und hormonell ein.

Die Osteopathie unterstützt diesen Prozess und steigert durch seinen ganzheitlichen Ansatz das Wohlbefinden der Schwangeren !

 Die osteopathische Behandlung in der Schwangerschaft

  • zur Vorbereitung auf eine natürliche Geburt!
  • bei  unterschiedlichsten Schwangerschaftsbeschwerden:

 z.B. bei Rücken-Hals-Nacken-  und Beckenschmerzen, Übelkeit u.  Sodbrennen, Ödemen, Atemnot, Migräne etc..

 Die osteopathische Behandlung nach der Geburt

  • unterstützt  die Rückbildung 
  • gehandelt nach einem Kaiserschnitt die Narbe und evtl. Folgen
  • bei Erschöpfungszuständen nach der Geburt.

 Die osteopathische Behandlung bei Neugeborenen/ Säuglingen

  •  kann bei „Dysharmonien“ des Körpers- z.B. Koliken- Blähungen, Spuck- und  Schreikinder, Schädelasymmetrien u.v.m. helfen.

 Patricia Baer,  Osteopathin, Krankengymnastin, Heilpraktikerin

Andrea Genon-Catalot, Osteopathin, Heilpraktikerin.

Terminvereinbarung und Fragen zur Behandlung in der Telefonsprechstunde oder direkt bei den Hebammen im Geburtshaus Hamburg.

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Osteopathie) selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.