Facebook
YouTube

Geburtsbegleitung

Ab Beginn der 38. Schwangerschaftswoche ist eine Hebamme aus dem Team rund um die Uhr ansprechbar, sowohl bei Geburtsbeginn als auch bei auftretenden Unsicherheiten.

Während der Geburtsarbeit sind die Positionen frei wählbar. Frauen gebären im Stehen, im Sitzen, auf dem Geburtshocker, in der Gebärwanne oder auch im Liegen. Die vertraute Hebamme unterstützt mit Rat und Tat und nutzt bei Bedarf bewährten Methoden wie Lagerung, Massage, Akupunktur, Homöopathie, Bachblüten und anderen Naturheilverfahren. Weitere Unterstützung kommt vom Partner oder einer anderen nahestehenden Person.

Wenn das Baby geboren ist, hat die Familie Zeit für die erste Begegnung. Diese intensiven Momente unterstützen die Eltern-Kind-Bindung und das erste Stillen.
Etwa drei Stunden nach der Geburt verlassen die Familien das Geburtshaus. Zu Hause schließt sich die Wochenbettbetreuung durch die Hebamme an.